Lehrgang Interkulturelle Kompetenzen und Diversität

Seit 1997 bietet das Interkulturelle Zentrum in Kooperation mit dem Renner Institut den Lehrgang "Interkulturelle Kompetenzen und Diversität" an. Dieser allgemein einführende Lehrgang richtet sich an alle Personen, die in ihrem Alltags- und Berufsleben mit Menschen aus anderen Kulturen zu tun haben.

Die Auseinandersetzung zum Thema „MigrantInnen und Integration" sowie „AsylwerberInnen und anerkannte Flüchtlinge“ ist geprägt von Emotionalität, Vorurteilen, Intoleranz, Ausgrenzung und Rassismus. Es braucht daher einen Raum, wo persönliche Unsicherheiten und Fragestellungen thematisiert und alternative Handlungsstrategien entwickelt werden können. Der Lehrgang bietet einen Ort der Auseinandersetzung und des Lernens. ExpertInnen und PraktikerInnen vermitteln entsprechendes Wissen und Methoden für einen souveränen und selbstbewussten Umgang mit Vielfalt, sowohl im beruflichen als auch privaten Umfeld.

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an Personen aus dem Bildungswesen (KindergartenpädagogInnen, LehrerInnen, usw.), der Jugendarbeit, Gemeinwesen und öffentlichen Verwaltung, dem Sozial- und Gesundheitsbereich sowie aus der Wirtschaft (Dienstleistungssektor, Personalverantwortliche, …) sowie alle, die in ihrem beruflichen und/oder privaten Umfeld mit Diversität und interkulturellen Fragestellungen konfrontiert sind und hier entsprechende Kompetenzen erwerben wollen.

Lernziele

  • Erweiterung der persönlichen, sozialen und fachlichen Handlungskompetenz
  • Sicherheit in interkulturellen Fragestellungen erwerben
  • Erweiterung des Handlungsrepertoirs in interkulturellen Konflikten
  • Hintergrundwissen erwerben (z.B. Migration in Österreich, rechtliche Situation, Asylwesen, ...)
  • Austausch von persönlichen Erfahrungen, Diskussion von eigenen Problemstellungen, Dialog und supervisorische Bearbeitung von Praxisbeispielen