Interkulturelles Zentrum bringt Gesellschaftsklimabündnis auf den Weg

Am 19. April 2013 wurde im Parlament das Gesellschaftsklimabündnis aus der Taufe gehoben. Ziel ist es, das gesellschaftliche Klima in Österreich zu verbessern, damit die in der Gesellschaft vorhandene Vielfalt an Lebensentwürfen und Weltanschauungen anerkannt und gewürdigt wird. An der Entwicklung dieses Bündnisses hat das Interkulturelle Zentrum als Partner des Netzwerks Rechte-Chancen-Vielfalt aktiv mitgewirkt.

Gemeinsam mit verschiedenen Einrichtungen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik wurde das Gesellschaftsklimabündnis vom Netzwerk Rechte-Chancen-Vielfalt entwickelt. Das Netzwerk Rechte-Chancen-Vielfalt ist eine österreichweite NGO-Plattform, deren Mitglieder in den Bereichen Integration, Asyl und Anti-Diskriminierung tätig sind. Konkretisiert wurde das Gesellschaftsklimabündnis im Austausch mit VertreterInnen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Eine Grundsatzerklärung wurde erarbeitet und mehrere konkrete Projekte vorbereitet.

Zentrale Inhalte

Das Gesellschaftsklimabündnis will darauf hinwirken, dass Pluralismus anerkannt und geachtet wird. Dabei geht es um mehr als die Anerkennung von Vielfalt – es geht um Gleichberechtigung in allen Lebensbereichen: Bildung und Berufswahl, Arbeit und Einkommen, Gesundheit, Wohnen, Freizeit und politische Partizipation. In konkreten Projekten sollen etwa das Gesellschaftsklima in Gemeinden analysiert und verbessert oder ein Modell für eine Betriebsvereinbarung gegen Diskriminierung und für gelebte Diversität entwickelt werden. Ein weiteres Projekt bereitet einen jährlichen Gesellschaftsklima-Tag vor.

Weitere Informationen sowie Möglichkeit der Unterstützung: http://gesellschaftsklima.at/
Das Gesellschaftsklimabündnis zum Download hier