Lehrgang zum/zur Leiter/in von interkulturellen Eltern-Kind-Gruppen

Der/die Leiter/in von interkulturellen Eltern-Kind-Gruppen betreut Elternrunden in Kindergärten, Schulen, Eltern-Kind-Zentren etc. In den Elternrunden geht es um Austausch und Information für Eltern mit Migrationsbiografie zu Themen wie Erziehung, Bildungswesen in Österreich, Sprachförderung etc. in einer angenehmen, wertschätzenden Atmosphäre.

Ziele des Lehrgangs:

  • Stärkung der Eltern, weil sie eine wichtige Ressource für ihre Kinder sind
  • Unterstützung der Elternarbeit in den Einrichtungen, weil ein partnerschaftliches Verhältnis von Eltern und Fachpersonal den Bildungserfolg der Kinder positiv beeinflusst.

Start und Dauer des Lehrgangs:

Der Lehrgang umfasst ingesamt 11 Module. Jedes Modul besteht aus zwei Lehrgangstagen mit Unterrichtseinheiten.

Die Module im Überblick:

  • Einführung in die Erwachsenenbildung/Elternbildung
  • Entwicklungsphasen des Kindes
  • Gesundheitserziehung
  • Medien- und Konsumerziehung
  • Programmplanung und Organisation von Elternrunden
  • Ethik, Werte, Religion, Sinnfrage
  • Familie und soziokulturelles Umfeld
  • Kommunikation und Konfliktregelung
  • Flucht und Asyl - Grundlagen, Auswirkungen und Herausforderungen
  • Soziologie der Gruppe und interkulturelle Kompetenz
  • Selbsterfahrung
  • Reflexion und Abschluss

Ausbildungskosten:

500,- € inkl. Lehrgangsunterlagen

Ausbildungsort:

Österreischiche Kinderfreunde, Rauhensteingasse 5/5, 1010 Wien

Der Lehrgang wird vom Interkulturellen Zentrum koordiniert und begleitet. Träger: Österreichische Kinderfreunde.