zum Inhalt springen

RAY – Research based Analysis of Erasmus+ Youth in Action

Das europäische Forschungsnetzwerk „RAY - Research-based Analysis of Erasmus+ Youth in Action" wurde auf Initiative des IZ und dem Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Innsbruck im Jahr 2008 ins Leben gerufen. Ziel des Forschungsnetzwerkes ist es, die Wirkung der EU-Jugendförderprogramme zu erforschen und zur Qualitätssicherung sowie weiteren Qualitätsentwicklung dieser Programme beizutragen.

Darüber hinaus leistet RAY einen wichtigen Beitrag zu einer evidenzbasierten Jugendpolitik und trägt zu einem besseren Verständnis internationaler Jugendarbeit sowie Abläufe und Wirkung des non-formalen Lernens bei. Mittlerweile beteiligen sich mehr als 30 Länder an RAY.

RAY Monitoring

In regelmäßigen Abständen wird das RAY Monitoring durchgeführt. Bei dieser Standardbefragung werden FördernehmerInnen und TeilnehmerInnen am EU-Programm „Erasmus+ Jugend in Aktion“ aus allen RAY-Ländern online befragt. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt wie das Programm auf die beteiligten Jugendlichen und JugendbetreuerInnen sowie die Projektumgebung wirkt. Was und wie lernen sie durch ihre Teilnahme an diesen Projekten? Welche Kompetenzen entwickeln sie und wie?

RAY Langzeitstudien

Neben der Standarbefragung führt das RAY-Netzwerk aktuell zwei Langzeitstudien durch:

Competence Development and Capacity Bulding in Erasmus+ Youth in Action

Hierbei wird die Wirkung des EU-Jugendprogramms auf die Kompetenzentwicklung von JugednarbeiterInnen untersucht

Long Term Effects of Erasmus+ Youth in Ation on Participation and Active Citizenship

In dieser Studie werden die langfristigen Auswirkungen der Teilnahme an Erasmus +: Jugend in Aktion an Teilnehmern und Projektleitern untersucht, insbesondere im Hinblick auf aktive Bürgerschaft und Teilhabe an der Gesellschaft und am demokratischen Leben.

Aktuelle Informationen sowie Forschungsberichte finden sich auf derRAY-Website

RAY ist:

ein europäisches Forschungsnetzwerk

Partner

Nationalagenturen und Forschungseinrichtungen aus insgesamt 34 Ländern

Website

www.researchyouth.eu

Kontakt
Foto von Sonja Tanzer
© 2018 IZ

Sonja Tanzer