Direkt zum Inhalt

Seminare "Fit für Vielfalt"

Fit für Vielfalt! Das IZ bietet im Rahmen der IZ Academy erfahrungsorientierte und innovative Trainings zu Themen aus den Bereichen Diversität, Vielfaltskompetenz und Transkulturalität an. Bei den Fortbildungsangebote entwickeln die Teilnehmer*innen Handlungsmöglichkeiten, die sie fit für den vielfältigen Alltag machen – in der Arbeitswelt, als ehrenamtlich Engagierte und im täglichen Umgang mit ihrer direkten Umwelt.

Dazu bieten wir im Wintersemester 2019/2020 eine Seminarreihe aus fünf jeweils zweitägigen Seminaren an, die man einzeln oder in Kombinationen besuchen kann.

 

Seminartermine

 

  • Seminar 1: "Interkulturelle Kommunikation – Vielfältige Begegnungen erfolgreich gestalten" - entfällt
    (21.-22. November 2019) mit Prof. Dr. Chibueze C. Udeani und Mag.a Alice Scridon. Mehr
  • Seminar 2: "Diversität, Antidiskriminierung & Zivilcourage. Rechtliche Rahmenbedingungen kennen und aktive Handlungsstrategien entwickeln "
    (5.-6.12.2019) mit MMag. Volker Frey und Mag.a Alice Scridon. Mehr
  • Seminar 3:"Radikalisierung & Hate Speech. Wie mit Herausforderungen in Gesellschaft und Netz umgehen?"
    (16.-17. Jänner 2020) mit Andreas Peham und Mag.a Alice Scridon. Mehr
  • Seminar 4: "Interkulturelles Konfliktmanagement – Diversitätssensibel und handlungskompetent in herausfordernden Situationen"
    (20.-21. Februar 2020) mit DSA Martina Fürpass. Mehr
  • Seminar 5: "Wissensreise Migration und Flucht. Rahmenbedingungen, Hintergründe und aktuelle Entwicklungen in unserer pluralistischen Gesellschaft"
    (19.-20. März 2020) mit Dr. Bernhard Perchinig, Anny Krapp und Mag.a Alice Scridon. Mehr

 

Allgemeine Infos

 

💰 Preis:

Jedes Seminar kostet 350 € (inkl. Seminarunterlagen, Getränken & Snacks). Bei mehreren besuchten Terminen reduziert sich der Preis (das vierte und fünfte Seminar kosten nur noch jeweils 250 €).

🌟 Zertifikat:

Für den Besuch der ganzen Seminarreihe stellen wir ein Zertifikat aus; auf Anfrage auch gern für Einzelseminare.

 

Angeboten in Kooperation mit dem Karl-Renner-Institut:

Logo des Renner-Instituts