Direkt zum Inhalt

Seminar "Diversität, Antidiskriminierung & Zivilcourage"

Diversität, Antidiskriminierung & Zivilcourage. Rechtliche Rahmenbedingungen kennen und aktive Handlungsstrategien entwickeln


Die Auseinandersetzung mit Vorurteilen und Stereotypen, Zivilcourage, konkreten Argumentationshilfen für den alltäglichen Gebrauch sowie rechtliche Maßnahmen im Kampf gegen Diskriminierung sind zentrale Inhalte dieser Fortbildung. Gesellschaftliche Herausforderungen wie die angespannte Wirtschaftslage, wachsende Flüchtlingsströme, terroristische Anschläge und Bedrohungen (wie etwa durch ISIS, Rechtsradikalismus, Pegida, …) und die damit verbundenen medialen Berichterstattungen, schüren Ängste, Vorurteile und Ressentiments und damit auch Rassismus und Diskriminierung im gesellschaftlichen Alltag. Sogenannte Stammtischparolen und Diskriminierung aufgrund ethnischer oder kultureller Zugehörigkeit sind Teil unseres Alltags. In diesem Zusammenhang lernen die TeilnehmerInnen den Diversitätsansatz kennen und entwickeln Strategien im Umgang mit Diskriminierung und Vorurteilen. Eine wichtige rechtliche Grundlage für den Kampf gegen Diskriminierung bildet das österreichische Antidiskriminierungsgesetz.

Volker Frey zeigt mit vielen Beispielen aus der Arbeit des Klagsverband zur Durchsetzung der Rechte von Diskriminierungsopfern mögliche rechtliche Handlungsmöglichkeiten auf und erarbeitet mit den Teilnehmer*innen, wie jeder von uns zivilcouragiert handeln kann.

Was Sie erwartet:

  • Strategien im Umgang mit Diskriminierung, Vorurteilen und rassistischen Äußerungen
  • Rechtliche Grundlagen – das Gleichstellungs- und Antidiskriminierungsrecht
  • Strategien für zivilcouragiertes Handeln
  • Begriffsdefinitionen und Vorstellung des Diversitätsansatzes
  • Argumentationshilfen und Strategien
  • Viele Beispiele aus der Arbeit des Klagsverband zur Durchsetzung der Rechte von Diskriminierungsopfern
  • Erfahrungsaustausch und praktische Übungen
  • Inspirieren lassen und Anregungen für den eigenen (Arbeits)Alltag bekommen

 

ℹ Info:

Dieses Seminar findet im Rahmen einer Seminarreihe statt. Für die Seminarreihe (auf Anfrage auch für Einzelseminare) stellen wir ein Zertifikat aus. Bei mehreren besuchten Terminen reduziert sich außerdem der Preis. Mehr Infos

 

Die Trainer*innen:

 

MMag. Volker Frey

 

Volker Frey

MMag. Volker Frey ist Jurist und Politologe und seit 2006 Generalsekretär im Klagsverband. Volker Frey hat mit Vorträgen und Rechtskursen Ende der 1990er-Jahre begonnen. Rechtliche Themen bilden bis heute eine Säule seiner Trainings. Seit dem Jahr 2000 hält Volker Frey überwiegend interaktive Seminare rund um Diversity, Zivilcourage und Argumentation. Workshops, in denen Wissensvermittlung und Üben verbunden werden, sind sein bevorzugtes Format. Mehr

 

Mag.a Alice Scridon

Alice Scridon

Mag.a Alice Scridon ist zertifizierte Trainerin für Interkulturelle Kompetenzen, Kommunikation und Konfliktmanagement sowie Diversität und Expertin im Bildungs- & Schulbereich. Alice Scridon studierte Kultur- und Sozialanthropologie sowie Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien. Alice Scridon ist seit 2010 im IZ tätig und leitet seit 2019 die IZ Academy. Mehr

 

 

in Kooperation mit:
Logo des Renner-Instituts

Datum:

Do, 5. Dezember &
Fr, 6. Dezember 2019

Uhrzeit:

jeweils 9:30-17:00 Uhr

Ort:

Karl-Renner-Institut 
Karl-Popper-Straße 8
1100 Wien

Preis:

350 € (inkl. Seminarunterlagen, Getränke & Snacks)

Kursnummer:

20192

Jetzt anmelden!


Anmeldeschluss:
24. November 2019
 

Anmelden

Kontakt
© Bernadette Reiter 2019

Alice Scridon

IZ Academy
alice.scridon@iz.or.at