Direkt zum Inhalt

Seminar "Radikalisierung & Hate Speech"

Radikalisierung und Hate Speech. Wie mit Herausforderungen in Gesellschaft und Netz umgehen?


Sowohl in der Gesellschaft als auch in der digitalen Welt stellen sich neue Herausforderungen durch zunehmende Radikalismen und menschenverachtende Äußerungen und Handlungen. Im Rahmen des Seminars wird zunächst die Rolle von Medien in Bezug auf Meinungsbildung und Umgang bzw. Darstellung von Vielfalt thematisiert. Insbesondere wird auf die Gefahren menschenverachtender Meldungen im Internet (Verhetzung, Beschimpfung etc.) eingegangen. Ausgewählte Methoden fördern zugleich die digitale Courage.

Ein wichtiger Schwerpunkt dieser Fortbildung ist die Auseinandersetzung mit der zunehmenden Radikalisierung. Die Gesellschaft um uns wird durch verschiedenste Einflüsse, fundamentalistischer und rechtsradikaler Gruppierungen, radikalisiert. Informationen, aktuelle Hintergründe und Antworten auf die Fragen der TeilnehmerInnen stehen im Mittelpunkt dieses Themenkomplexes. Die gemeinsame Exkursion zur Beratungsstelle Extremismus in Wien bietet weiters einen Einblick in konkrete Herausforderungen und zeigt praxisnah auf wie ExpertInnen mit Extremismus umgehen.

Was Sie erwartet:

  • Informationen zu Hate Speech und Umgang mit menschenverachtenden Aussagen bzw. Vorurteilen im Netz
  • Konkrete Handlungsmöglichkeiten um digitale Zivilcourage zu zeigen
  • Wissen und Informationen zu Radikalisierung von Jugendlichen und Erwachsenen
  • Einblick in konkrete Fälle von Extremismus und Radikalisierung
  • Handlungsmöglichkeiten im Falle von Radikalisierung kennen lernen
  • Exkursion zur Beratungsstelle Extremismus
  • Inspirieren lassen und Anregungen für den eigenen (Arbeits)Alltag bekommen

 

ℹ Info:

Dieses Seminar findet im Rahmen einer Seminarreihe statt. Für die Seminarreihe (auf Anfrage auch für Einzelseminare) stellen wir ein Zertifikat aus. Bei mehreren besuchten Terminen reduziert sich außerdem der Preis. Mehr Infos

 

Die Trainer*innen:

 

Andreas Peham

Andreas Peham

ist Mitarbeiter Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstands (DÖW). Zu seinen Arbeitsbereichen zählen die Betreuung der Rechtsextremismus-Sammlung sowie die Aktion gegen den Antisemitismus. Forschungsschwerpunkte: Rechtsextremismus und Neonazismus (unter Jugendlichen), Burschenschaften, Antisemitismus und Rassismus, Holocaust-Education, Islamismus und Rechtsextremismus. Mehr

 

Mag.a Alice Scridon

Alice Scridon

Mag.a Alice Scridon ist zertifizierte Trainerin für Interkulturelle Kompetenzen, Kommunikation und Konfliktmanagement sowie Diversität und Expertin im Bildungs- & Schulbereich. Alice Scridon studierte Kultur- und Sozialanthropologie sowie Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien. Alice Scridon ist seit 2010 im IZ tätig und leitet seit 2019 die IZ Academy. Mehr

 

 

in Kooperation mit:
Logo des Renner-Instituts

Datum:

Do, 16. Jänner &
Fr, 17. Jänner 2020

Uhrzeit:

jeweils 9:30-17:00 Uhr

Ort:

Karl-Renner-Institut 
Karl-Popper-Straße 8
1100 Wien

Preis:

350 € (inkl. Seminarunterlagen, Getränke & Snacks)

Kursnummer:

20201

Jetzt anmelden!


Anmeldeschluss:
5. Jänner 2020
 

Anmelden

Kontakt
© Bernadette Reiter 2019

Alice Scridon

IZ Academy
alice.scridon@iz.or.at