Direkt zum Inhalt
Event Date

Gemeinsam mit dem OeAD - Nationalagentur Erasmus+ Bildung lädt das IZ - Österreichische Nationalagentur Erasmus+ Jugend in Aktion wieder zum Sektoren-übergreifenden Austausch im Rahmen der Erasmus+ Tagung am 8. Mai 2019 in die mumok Hofstallung im Museumsquartier in Wien. Dieses Mal steht das Thema "Erasmus+ erlebtes Lernen – Potenziale erkennen und nutzen" im Mittelpunkt der Fachtagung.

Wann: Mittwoch, 8. Mai 2019 12:30 - 17:30 Uhr
Wo: mumok – Hofstallung, MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Erasmus+ ermöglicht erlebtes Lernen durch Lernaufenthalte im Ausland und durch internationale Projektarbeit. Aber wie funktioniert Lernen überhaupt, insbesondere in unserer „optimierten Welt“? Der Hirnforscher Bernd Hufnagl zeigt auf, wie unser Gehirn „tickt“ und wie Sie vom Wissen der Hirnforschung und Verhaltensbiologie profitieren können.

Einen Einblick in die Vorbereitungen des neuen Programms ab 2021 gibt Sophie Beernaerts, Leiterin der Erasmus+ Koordination der Europäischen Kommission.

Was sich auf nationaler Ebene tut, erfahren Sie von den zuständigen Ressortvertreter*innen vom BMBWF und dem Bundeskanzleramt.

Gemeinsam wird im interaktiven Setting diskutiert, wie Lernen im Programm Erasmus+ passiert: Welche Lernerfahrungen habe ich gemacht? Was hat meine Organisation durch die Projektarbeit gelernt? Was machen wir um den Lernerfolg der Beteiligten zu steigern? Wie machen wir die Lernerfahrungen sichtbar?

Hören Sie Erfolgsgeschichten, tauschen Sie sich zu Ihren Erfahrungen aus und diskutieren Sie welche Lernformen Potenzial für die Zukunft haben.

Die Einladung richtet sich an alle am Erasmus+ Programm Interessierten, unabhängig von ihrer Erfahrung, auch Newcomer sind herzlich willkommen!

Zur Anmeldung online (Deadline: 24.04.2019)
Zum Tagungs-Programm online