Direkt zum Inhalt

Jahresbericht 2018 #15

Aware and Active

💡  Basisinfos

  • Projekt zur Förderung von interkulturellem Dialog, Respekt und Vielfalt
  • Kooperation von 6 Nationalagenturen: Estland, Finnland, Italien, Mazedonien, Österreich, Slowenien
  • Ziele: PrĂ€vention von gewalttĂ€tiger Radikalisierung, Förderung von demokratischen Werten, interkulturellem VerstĂ€ndnis und aktiver BĂŒrger*innenschaft junger Leute sowie StĂ€rkung kritischen Denkens und Medienkompetenz bei Jugendlichen
  • IZ leitet das Projekt
  • ZunĂ€chst Desk Research, dann Trainings & nationale Ideas Labs in allen teilnehmenden LĂ€ndern, europĂ€isches Ideas Lab und zuletzt Awareness Raising Activities in Form von lokalen Kampagnen und einer europaweiten Kampagne zum Thema europĂ€ische Werte und Zusammenleben in einer vielfĂ€ltigen Gesellschaft
  • www.awareandactive.eu
  • Facecbook: beawareandactive

#youngtogether – Twitterstorm fĂŒr Dialog, Respekt und Vielfalt

Von 9. bis 10. Dezember trafen sich junge Leute aus Österreich, Estland, Finnland, Italien, Mazedonien und Slowenien jeweils in ihrem Land, um eine ganz besondere Kampagnen-Strategie kennenzulernen und umzusetzen: einen Twitter-Storm. In Österreich waren 29 Jugendliche im Europahaus Wien versammelt. Die Aufgabe: Twitter mit den Hashtags #youngtogether und #awareandactive zu â€žĂŒberfluten“ und dadurch die Themen der „Aware and Active“-Kampagne richtig in den Mittelpunkt zu stellen: Interkultureller Dialog, Respekt und Vielfalt. Am 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte wurden also unzĂ€hlige Tweets veröffentlicht und retweetet. Mit 970 Originaltweets von 260 wurden insgesamt 650.000 Menschen durch den Twitter-Storm erreicht.

Der Twitter-Storm hat gezeigt: Social Media ist eine effektive und motivierende Art, junge Leute auf ein Thema aufmerksam zu machen und sie in ein Projekt zu involvieren.

 

📃  Daten & Fakten

 

  • 1 Toolkit fĂŒr Trainer*innen mit Tipps, Richtlinien & 35 Beispielprojekten
  • 1 Publikation: Inklusionsrichtlinien zum Einbezug junger Migrant*innen, FlĂŒchtlinge und Asylwerber*innen in Projekte der Jugendarbeit
  • 425 junge europĂ€ische Multiplikator*innen trainiert
  • 56 Messages mit jungen Leuten erarbeitet
  • 8.-10. Juni 2018: EuropĂ€isches Ideas Lab in Ljubljana mit ĂŒber 69 Teilnehmer*innen
  • 25.-27. September 2018: Kampagnenstart beim Human Rights Forum in Wien mit 600 Teilnehmer*innen
  • Über 24 Awareness-Raising Campaign Activities in ganz Europa, mit denen insgesamt etwa 2.000 Leute erreicht wurden
  • 47 % der Teilnehmenden mit Migrationshintergrund (Ziel: mind. 20 %)

     

Foto (c) 2018 IZ - Vielfalt, Dialog, Bildung