Direkt zum Inhalt

Jahresbericht 2018 #4

Divided Past - Joint Future

ūüí°¬† Basisinfos

  • Projekt, das Friedens- und Vers√∂hnungsarbeit in Westbalkan und T√ľrkei f√∂rdert
  • Konsortium von 18 Organisationen unter der Leitung des Youth Communication Centre Banja Luka (Bosnien-Herzegowina)
  • Arbeit in 7 L√§ndern: Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Kroatien, Montenegro, Serbien, T√ľrkei
  • Initiation verschiedenster Projekte zum Vertrauensaufbau, jeweils √ľber die Grenzen von Minderheiten hinweg
  • Nachhaltigere Arbeit, da die NGOs mit Verwaltung und Wirtschaft zusammenarbeiten
  • www.jointfuture.org
Grenzen √ľberwinden durch Kunst

Die Auswirkungen des Balkankriegs stellen die Westbalkanl√§nder immer noch vor gro√üe Herausforderungen. Konflikte innerhalb und zwischen den L√§ndern des Westbalkans und der T√ľrkei nehmen wieder zu, dabei stehen ethnische und religi√∂se Themen nach wie vor im Vordergrund. Minderheiten leben oft isoliert von der Mehrheitsbev√∂lkerung und schon der Versuch, √ľber die Grenzen der Bev√∂lkerungsgruppen hinweg gemeinsam an Aktivit√§ten f√ľr Frieden und Vers√∂hnung teilzunehmen, ist f√ľr viele Akteur*innen eine gro√üe Herausforderung. Daher f√∂rdert ‚ÄěDivided Past ‚Äď Joint Future‚Äú 36 Initiativen in diesem Bereich.

Eine davon ist das Projekt ‚ÄěArt of Unification‚Äú. Das Projekt m√∂chte in Bosnien-Herzegowina Jugendliche aus unterschiedlichen Bev√∂lkerungsgruppen durch Kunst als ‚Äěuniverselle Sprache‚Äú zusammenbringen. √úber Gruppengrenzen hinweg werden junge K√ľnstler*innen zusammenwirken und mithilfe von Grafik und Illustration ein Zukunftsthema bearbeiten. Dabei werden insbesondere Menschen aus l√§ndlichen Gebieten einbezogen. Diese haben es besonders schwer, weil sie weniger Zugang zu Bildung und Arbeitsmarkt haben. Die Initiative thematisiert daher auch solche sozialen Fragen.

Solche Initiativen sind wichtig, weil einzelne Parteien die Konflikte zwischen den Bev√∂lkerungsgruppen f√ľr ihre subjektiven Machtinteressen ausnutzen. Gleichzeitig stellen F√∂rdergeber*innen inzwischen kaum mehr Geld zur Verf√ľgung, um Vers√∂hnungsarbeit zu leisten, und in der Bev√∂lkerung sinkt die Bereitschaft, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

ūüďɬ† Daten & Fakten

  • 4 Jahre (2016 bis 2019)
  • 35 Projekte
  • 7.000 bis 8.000 ‚ā¨ F√∂rderung pro Projekt
  • 2018 wurden 20 Projekte bewilligt und 32 weitere eingereicht
  • Insgesamt k√∂nnen 36 Projekte gef√∂rdert werden