Direkt zum Inhalt

Jahresbericht 2018 #18

Netzwerke des IZ

 

Gesellschaftsklimabündnis

💡  Basisinfo

  • setzt sich für ein positives Gesellschaftsklima ein und für Anerkennung und Würdigung der Vielfalt an Lebensentwürfen und Weltanschauungen, die in der Gesellschaft vorhanden sind.

Kinder, wir müssen reden!

Jährlich am letzten Freitag im April veranstaltet das Gesellschaftsklimabündnis österreichweit den Gesellschaftsklimatag – 2018 zum fünften Mal, am 27. April. Am Gesellschaftsklimatag steht die Kommunikation im Mittelpunkt – durch die Einladung zum persönlichen Austausch wird gegenseitiges Verständnis gefördert. 2018 fanden 17 öffentliche Sprechstunden der Vielfalt in ganz Österreich statt. Unter dem Motto „Kinder, wir müssen reden!“ moderierte Erwin Steinhauer am Platz der Kinderrechte ein vom Gesellschaftsklimabündnis organisiertes Speed Talking.

               

Fotos (c) 2018 IZ - Vielfalt, Dialog, Bildung

 

AG Globale Verantwortung

💡  Basisinfo

  • Arbeitsgemeinschaft für Entwicklung und Humanitäre Hilfe und Dachorganisation für 35 österreichische NGOs aus diesen Bereichen.

Dialog mit Politik, Regierung & Verwaltung

Die AG Globale Verantwortung (AGGV), Arbeitsgemeinschaft für Entwicklung und Humanitäre Hilfe, vertritt als Dachorganisation national und international die Interessen von 35 österreichischen Nichtregierungsorganisationen, die in den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit, entwicklungspolitische Inlandsarbeit, humanitäre Hilfe sowie nachhaltige globale, wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung tätig sind. Bei der 22. Vollversammlung der AGGV im Juni 2018 wurde Martina Fürpass in den Vorstand gewählt. Schwerpunkt der Jahresarbeit lag in der Umsetzung der Agenda 2030 – SDGS sowie Entwicklungsfinanzierung. Hierzu führten Martina und Annelis Vilim (Geschäftsführung der AGGV) ein Gespräch über die Erreichung der SDGs mit Sonja Hammerschmid (SPÖ-Bildungssprecherin) und Martina vertrat die AGGV beim Highlevel-Event zur Agenda 2030 im Schwedenhaus unter Anwesenheit der schwedischen Kronprinzessin.

 

Networking Inter Cultures

💡  Basisinfo

  • will Anbieter*innen interkultureller Bildung vernetzen und Austausch, Abstimmung und gemeinsame Reflexion ermöglichen

Bildung in der Fluchtgesellschaft

Networking Inter Cultures (NIC) veranstaltet alle zwei Jahre die NIC-Konferenz. Vom 15. bis 16. November 2018 fand sie zum siebten Mal statt, diesmal in Innsbruck und unter dem Thema „Bildung in der Fluchtgesellschaft“. Im Rahmen der Veranstaltung führte Martina ein Gespräch mit Mari Steindl zu den Chancen und Herausforderungen in der Bildungsarbeit mit jungen Geflüchteten. Weitere besondere Programmpunkte der Konferenz waren unter anderem eine „Stadtführung zur Flucht“ und die Vorführung des Films „Lampedusa im Winter“ mit einem anschließenden spannenden Gespräch mit dem Regisseur Jakob Brossmann.