Direkt zum Inhalt

Jahresbericht 2018 #13

RAY (Research-based analysis of Erasmus+ Youth in Action)

ūüí°¬† Basisinfos

  • Europ√§isches Forschungsnetzwerk
  • Entstanden 2008 auf Initiative von IZ, Institut f√ľr Erziehungswissenschaft der Uni Innsbruck und 5 weiteren Nationalagenturen
  • Ziel: Wirkung der EU-Jugendf√∂rderprogramme erforschen, zur Qualit√§tssicherung und -entwicklung der Programme beitragen
  • Regelm√§√üiges Monitoring und Langzeitstudien
  • Organisation von Konferenzen zu Forschungsinhalten
  • www.researchyouth.eu

Was bewirken die EU-Jugendförderungen?

Erasmus+ Jugend in Aktion ...

  • ‚Ķ macht Leute ‚Äěeurop√§ischer‚Äú: 47 % f√ľhlen sich europ√§ischer als vor dem Projekt, 48 % haben eine bessere Wahrnehmung von der EU
  • ‚Ķ baut die internationale Dimension von Jugendarbeit aus: 87%* der Teilnehmer*innen und 93%* der Projektleiter*innen k√∂nnen nach dem Projekt internationale Jugendprojekte besser entwickeln und umsetzen. (*agree / strongly agree)
  • ‚Ķ steigert die Wertsch√§tzung kultureller Diversit√§t: 65 % der Teilnehmer*innen und 66 % der Projektleiter*innen sch√§tzen nach dem Projekt kulturelle Diversit√§t mehr als davor
  • ‚Ķ f√∂rdert interkulturelle Kompetenz: 95%* der Teilnehmer*innen und 87%* der Projektleiter*innen k√∂nnen nach dem Projekt besser mit Menschen anderen kulturellen Hintergrunds umgehen (*agree / strongly agree)
  • ‚Ķ f√∂rdert die Qualit√§t der Jugendarbeit: 88 %* der Teilnehmer*innen und 94 %* der Projektleiter*innen haben gelernt, Methoden f√ľr die Jugendarbeit besser auszuw√§hlen, anzupassen oder zu entwickeln. (*agree / strongly agree)

 

4 Hauptbereiche, in denen Teilnehmer*innen dazulernen:

  • Kulturelle Diversit√§t
  • Jugendarbeit
  • Nonformale Bildung
  • Pers√∂nliche Entwicklung

 

Quellen:

ūüďɬ† Daten & Fakten

 

  • 34 Nationalagenturen beteiligt
  • 2018 seit 10 Jahren aktiv
  • Forschungsprojekte in 27 Sprachen
  • Langzeitstudie zu Competence Development und Capacity Building 2018 abgeschlossen
     
  • 81.485 Beantwortungen der Online-Frageb√∂gen, 708 semi-strukturierte Interviews und 50 Fokusgruppen aus 31 L√§ndern und in 26 Sprachen im Rahmen der Forschungsprojekte RAY-MON, RAY-CAP und RAY-LTE
     
  • 27. M√§rz 2018 in Br√ľssel: Policy Event mit Vorstellung der RAY-Ergebnisse im Europ√§ischen Parlament
  • 22.-25. Mai 2018 in Stra√üburg: RAY Conference
  • 5. September 2018 in Wien: RAY Triangular Summit

 

   

Fotos (c) 2018 IZ - Vielfalt, Dialog, Bildung