Direkt zum Inhalt

Mittendrin-Konferenz - Jahresbericht 2019

ūüí°¬† Basisinfos

... ist eine Konferenz zur Vernetzung und Stärkung österreichischer NGOs

 

Gemeinsam engagiert f√ľr √Ėsterreich


Wie sieht das √Ėsterreich aus, in dem wir leben wollen? Was verbindet uns und wie k√∂nnen wir uns gegenseitig st√§rken sowie voneinander lernen? Und wie machen wir den gro√üen gesellschaftlichen Wert unserer Arbeit noch besser sichtbar? ‚Äď Diesen Fragen gingen am 16. November 2019 √ľber 160 NGO-Vertreter*innen aus √Ėsterreich bei der Mittendrin-Konferenz in der Brotfabrik Wien nach. ‚ÄěWir wollten die vielen Menschen zusammenbringen, die sich in √Ėsterreich engagieren. So kann ein starkes NGO-Netzwerk entstehen, das sich gegenseitig st√§rkt und gemeinsam f√ľr wichtige gesellschaftliche Themen wie Menschenrechte, Demokratie, Umwelt und Solidarit√§t einsetzt‚Äú, so IZ-Gesch√§ftsf√ľhrerin Martina F√ľrpass, die im Organisationsteam mitgeholfen hat, die Konferenz auf die Beine zu stellen.¬†

Die Konferenz gab vor allem Raum, um Kraft zu tanken und gemeinsam an kreativen L√∂sungen zu arbeiten. In Impulsworkshops und Open Spaces wurde diskutiert: Was braucht unsere Demokratie jetzt? Wie k√∂nnen wir eine Stadt des Miteinanders entwickeln? Wie geht Online-Aktivismus und wie kann Crowdfunding zu einer besseren Gesellschaft beitragen? Aber auch, wie man als NGO eine sinnvolle Strategie entwickelt, wie man seine Anliegen erfolgreich in die √Ėffentlichkeit bringt und was man tun kann, wenn sich Hass im Netz gegen die eigene Organisation richtet, war Thema. Und √ľberall war der Konsens gro√ü: Wir sind viele ‚Äď wenn zivilgesellschaftliche Organisationen miteinander kooperieren, kann sich ihr Einfluss auf Politik und √Ėffentlichkeit vervielfachen.¬†

 

Bild: Mittendrin-Konferenz © 2019 IZ - Vielfalt, Dialog, Bildung