Direkt zum Inhalt

EU-Jugendförderprogramme


Welche Förderschiene ist die richtige für dich?

Beantworte einfach online ein paar Fragen und wir schlagen dir passende Förderschienen für dich vor!

zur Entscheidungshilfe

 

Die Europäische Kommission hat in jedem EU-Land eine Nationalagentur eingesetzt, die die beiden EU-Jugendförderprogramme im entsprechenden Land umsetzen soll. In Österreich sind das wir als Verein "IZ - Vielfalt, Dialog, Bildung". Es gibt derzeit zwei EU-Jugendförderprogramme: "Erasmus+ Jugend in Aktion" und "Europäisches Solidaritätskorps".

Erasmus+ Jugend in Aktion 

fördert folgende Aktivitäten:

  • Mobilität für Einzelpersonen (Key Action 1):
    sowohl Weiterbildungsmaßnahmen für Fachkräfte der Jugendarbeit
    als auch Jugendaustauschprojekte, die sogenannten "Jugendbegegnungen".
     
  • Zusammenarbeit (Key Action 2):
    Projekte zur Innovation und zum Austausch bewährter Verfahren in der Jugendarbeit gefördert - sogenannte Strategische Partnerschaften
    und der Sonderfall der Transnationalen Jugendinitiativen.
     
  • Beteiligung (Key Action 3):
    Projekte unterstützt, die die Teilnahme von jungen Menschen am politischen Leben fördern - der sogenannte EU-Jugenddialog.

 

Europäisches Solidaritätskorps (ESK)

fördert folgende Aktivitäten: