Direkt zum Inhalt
Am 8. Mai fand in der mumok Hofstallung im Museumsquartier die 5. Erasmus+ Fachtagung statt. Das diesjährige Motto war "Erlebtes Lernen - Potenziale erkennen & nutzen".

An der European Youth Week (EYW), der Europäischen Jugendwoche haben sich heuer in ganz Österreich 16 Organisationen und Einrichtungen beteiligt und jungen Menschen die Themen Demokratie und Europa nähergebracht. Die Europäische Jugendwoche ist eine Initiative der Europäischen Kommission und findet alle zwei Jahre gleichzeitig in ganz Europa statt, mit einer großen Kick-Off-Veranstaltung in Brüssel und dezentralen Veranstaltungen allen EU-Ländern.

Im Auftrag der ARGE Sport und Integration führt das IZ-Trainerinnen-Team gemeinsam mit dem VIDC drei Seminare zum Schwerpunkt „Gemeinsam gewinnen – Interkulturelle Kompetenz als Schlüssel zur Gewinnung neuer Zielgruppen“ durch. Die Seminare finden in Salzburg (10. Mai), Graz (17. Mai) und Wien (24. Mai) statt.

24 Stunden Brainstormen, wie man junge Migrant*innen, Flüchtlinge und Asylwerber*innen in die Jugendarbeit integrieren kann - bist du dabei? Der Aware and Active Ideathon will Jugendarbeiter*innen und junge Leute zusammenbringen, Ergebnisse und Praxiserfahrungen aus dem Projekt "Aware and Active" und aus deinem eigenen Kontext diskutieren und daraus Ideen schaffen.

Mehr Infos

 

Gemeinsam mit dem OeAD - Nationalagentur Erasmus+ Bildung lädt das IZ - Österreichische Nationalagentur Erasmus+ Jugend in Aktion wieder zum Sektoren-übergreifenden Austausch im Rahmen der Erasmus+ Tagung am 8. Mai 2019 in die mumok Hofstallung im Museumsquartier in Wien. Dieses Mal steht das Thema "Erasmus+ erlebtes Lernen – Potenziale erkennen und nutzen" im Mittelpunkt der Fachtagung.

Wann: Mittwoch, 8. Mai 2019 12:30 - 17:30 Uhr
Wo: mumok – Hofstallung, MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Wie mache ich Kinder und Jugendliche mit ihren Rechten vertraut, wie befähige ich sie, selbst aktiv zu werden, um Menschenrechte zu schützen – darum geht es bei dieser IZ-Werkstatt. Es werden inspirierende Beispiele vorgestellt, wie Engagement für Menschenrechte in die Praxis von Jugendarbeit integriert werden kann. Zudem gibt es Raum, um eigene Ideen zu entwickeln, mit potenziellen Kooperationspartner*innen ins Gespräch zu kommen und Fördermöglichkeiten kennenzulernen.

Am Freitag, 26. April 2019, feiern wir wieder Gesellschaftsklimatag und machen damit auf das Potenzial von Vielfalt in unserer Gesellschaft aufmerksam. Zum Auftakt gibt es bereits am Donnerstag, 25. April, eine Fachveranstaltung zum Thema "Wie reden? Denkanstoß zu Framing & neuen Narrativen" in Wien.

Gesundheit ist ein Trendthema. Auch die außerschulische Jugendarbeit ist in den letzten Jahren immer stärker gefragt, sich damit auseinanderzusetzen. Dabei geht es um Aspekte wie Gesundheitskompetenz, den Umgang mit Alkohol und Rauchen sowie gesundheitsfördernde Rahmenbedingungen der eigenen Angebote. Ernährung und Bewegung sind ebenso Thema wie Wohlbefinden und psychische Gesundheit. Das Seminar soll einen Erfahrungsaustausch zwischen Kolleg*innen aus deutschsprachigen Ländern ermöglichen und erste Einblicke in die Praxis geben.

Menschenrechtsbildung ist heute aktueller denn je! Aber wo lernen junge Menschen über ihre elementaren Grund- und Freiheitsrechte, die auch für ihre Mitmenschen gelten? Das IZ lädt am 20. März 2019 in Kooperation mit aufZAQ und Amnesty International Österreich Fachkräfte der Jugendarbeit und Menschenrechtsbildung sowie Interessierte zum Austausch und Diskussion im Rahmen eines IZ-Salons.

Folgende Fragen stehen dabei im Mittelpunkt:

Das Projekt „Divided Past - Joint Future" will Friedens-sicherende Projekte am West-Balkan und in der Türkei fördern. Konflikte –  oft mit ethnischem oder religiösem Hintergrund – sind in diesen Ländern im Zunehmen begriffen und die Themen „Frieden und Versöhnung“ haben merklich an Popularität verloren. Mit einer Ausschreibung soll der Versöhnungsprozesses in der Region wiederbelebt werden. Der Aufruf richtet sich an zivilgesellschaftliche Organisationen, Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung, Bildungseinrichtungen sowie Unternehmen, die gemeinsam innovative Ideen umsetzen wollen.