Direkt zum Inhalt

Dialogprojekt: Interkulturelle Bildung - Ein Beitrag zur Integration

Im Jahr 2009 startete das IZ einen öffentlichen Diskussionsprozess rund um das Thema "Integration & Interkulturelle Bildung". In Dialogforen wurde gemeinsam mit Expert*innen und Betroffenen diskutiert. Gefördert wurde das Projekt vom Europäischen Integrationsfonds und dem Bundesministerium für Inneres.

Interkulturelle Bildung - Ein Beitrag zur Integration

Wo und wie passiert heute interkulturelle Bildung in verschiedenen Lebensbereichen, z.B. Schule, Wohnen, Arbeit? Wie bzw. welchen Beitrag leistet sie zur Integration von Personen mit Migrationshintergrund? Vor welchen Herausforderungen stehen wir und welche Rolle kann interkulturelle Bildung bei der Bewältigung dieser Herausforderungen spielen? Diesen Fragen wurde im Rahmen des Projektes nachgegangen. Im eigens eingerichteten Online-Forum konnten sich Teilnehmer*innen und Interessierte über den aktuellen Stand der Diskussion informieren und sich aktiv am Dialog beteiligen.

Dialogforum: Austausch mit Expert*innen und Betroffenen

Gemeinsam mit Expert*innen, Interessensvertretungen und Betroffenen wurde über Status Quo, aktuelle Vorschläge und Maßnahmen diskutiert und in der Folge weiterentwickelt. Dabei wurden folgende Bereiche aus der Integrationsdebatte aufgegriffen: Bildung und Schule; Wohnen und kommunale Integration; Arbeit und Wirtschaft; Politische Mitbestimmung und Partizipation.

Fördergeber*innen:

Europäischen Integrationsfonds, Bundesministerium für Inneres

In Kooperation mit:

Arbeiterkammer Wien, BMUKK (Abteilung Integration, Sprachenpolitik und Interkulturelle Bildung), Integrationshaus, Migrare Oberösterreich, Plattform Menschenrechte, Volkshilfe Oberösterreich

Download:

Abschlussdokumentation (PDF)