Direkt zum Inhalt

Erasmus+ Jugend in Aktion

Erasmus+ ist das EU-Förderprogramm für Bildung, Jugend und Sport. Gefördert werden Projekte aus dem außerschulischen Jugendbereich, wie z.  B. die Begegnung von Jugendgruppen aus verschiedenen Ländern, die Mobilität von Fachkräften aus der Jugendarbeit sowie Projekte, die den Dialog zwischen Jugendlichen und Politiker*innen fördern. Europaweit stehen bis Ende des Jahres 2020 rund 1,4 Milliarden Euro an Fördermitteln für den Jugendbereich zur Verfügung.

Das IZ ist im Auftrag des Bundeskanzleramtes – BM für Frauen, Familien und Jugend für die Umsetzung von „Erasmus+ Jugend in Aktion" in Österreich verantwortlich. Das Programm gliedert sich in drei Bereiche, in denen um Förderung angesucht werden kann. Es gibt jeweils drei Antragsfristen pro Jahr.
 

Mobilität für Einzelpersonen - Jugendliche und Fachkräfte der Jugendarbeit

(Key Action 1)


Gefördert werden die Begegnung von Jugendgruppen aus verschiedenen Ländern sowie der Austausch und Trainings für Fachkräfte der Jugendarbeit.

Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch bewährter Verfahren

(Key Action 2)


Im Rahmen Strategischer Partnerschaften werden Aktivitäten und Projekte unterstützt, die auf Innovationen und Austausch guter Praxis im Jugend- und Bildungsbereich abzielen.

Unterstützung von Politikreformen

(Key Action 3)


Im Rahmen des Jugenddialogs werden der Austausch und die Begegnung zwischen Jugendlichen und politischen Verantwortlichen gefördert.
 

Information & Beratung


Alle Details zu Antragsfristen und Fördermöglichkeiten finden sich auf der  Website von Erasmus+ Jugend in Aktion.

In jedem Bundesland gibt es eine Regionalstelle, die für die Bewerbung, Information und Beratung zum Programm zuständig ist. Dieser Service ist für Interessierte und potenzielle Antragsteller*innen kostenlos.

Zielgruppe:

Jugendliche zwischen 13 und 30 Jahren sowie Menschen und Organisationen, die mit dieser Zielgruppe arbeiten

Ziele:

Förderung von Mobilitätsprojekten im Jugendsektor

Laufzeit:

2014-2020

Fördervolumen:

1,4 Milliarden Euro europaweit

Antragsfristen:

jeweils drei Fristen pro Kalenderjahr

Website:

www.jugendinaktion.at

Kontakt
© Bernadette Reiter 2019

Marco Frimberger

Stv. Direktor - Österreichische Nationalagentur Erasmus+ Jugend in Aktion & Europäisches Solidaritätskorps
marco.frimberger@iz.or.at